Beispielhafte Waldbewirtschaftung im Stift Altenburg

Exkursion

Auch das Stift Altenburg blieb nicht vor Herausforderungen wie Trockenheit, Borkenkäferbefall oder Fichtenausfall verschont. In der Konsequenz werden Ökologie und Nachhaltigkeit großgeschrieben und in den stiftseigenen Mischwäldern wird auf Naturverjüngung gesetzt. Hierzu werden Eichelhäher und Brombeere für den Waldumbau zu klimafitten Wäldern genützt. Im Rahmen der Exkursion gibt Ing. Herbert Schmid auf zwei Flächen Einblick in die gesetzten waldbaulichen Maßnahmen nach dem Totalausfall der Fichte. Die Teilnehmer lernen innovativen Ansätze der Waldbewirtschaftung kennen und erfahren, wie sie diese auch in ihrem Betrieb bei der Bewältigung von aktuellen Herausforderungen einsetzen können.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen im Stiftsrestaurant soll der Austausch untereinander im Fokus stehen.


Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch nur mit vorhergehender Anmeldung unter office@klar-waldviertelnord.at oder der Tel.Nr. 0664 / 15 72 128 möglich.

Zurück

Mehr Informationen anfordern

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.