Broschüre "Notfallvorsorge" im Rahmen einer Pressekonferenz präsentiert

Innovatives Projekt zur Notfallvorsorge für pflegebedürftige Personen und deren Pflegerinnen und Pfleger in Niederösterreich.

Die Folgen des Klimawandels sind längst bei uns angekommen und können für uns alle zur Herausforderung werden. Mit einem gemeinsamen Projekt der KLAR! Regionen Waldviertel Nord und Kampseen und des NÖ Zivilschutzverbandes wird eine ganz besondere Zielgruppe in den Fokus gerückt. Eine mehrsprachige Broschüre soll pflegebedürftige Personen sowie deren Angehörige und Pfleger auf unterschiedliche Notfälle vorbereiten.

Der Niederösterreichische Zivilschutzverband und die "KLAR! Regionen Waldviertel Nord und Region Kampseen" haben zusammen ein wegweisendes Projekt ins Leben gerufen, um Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen in Niederösterreich zu unterstützen. Das Ergebnis dieser Kooperation ist die Broschüre mit dem aussagekräftigen Titel "Notfallvorsorge".

Die Broschüre wurde speziell für Familien entwickelt, deren Angehörige gepflegt werden müssen und etwa auf 24-Stunden-Pflege angewiesen sind. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der internationalen Verständigung, weshalb die Broschüre in fünf Sprachen übersetzt wurde: Ungarisch, Tschechisch, Slowakisch, Bulgarisch und Rumänisch. Alle Versionen stehen auf der Homepage des Niederösterreichischen Zivilschutzverbandes  unter www.noezsv.at zum Download bereit. Diese Sprachvielfalt ermöglicht es, die relevanten Informationen für die Vorbereitung, präventive Maßnahmen und das richtige Verhalten in Krisensituationen leicht zugänglich zu machen. Um eine umfassende Notfallvorbereitung zu gewährleisten, wurden auch Sirenensignale, Notrufnummern oder Informationsquellen für den Notfall in die Broschüre aufgenommen.

Die Broschüre dient nicht nur als informativer Leitfaden, sondern auch als praktisches Werkzeug für die Dokumentation wichtiger Informationen. Gemeinsam mit ausländischen Pflegekräften und den Familien der pflegebedürftigen Angehörigen können in der Broschüre essenzielle Daten festgehalten werden, darunter Notfallkontakte sowie Standorte von Sicherungen, Gasanschlüssen, Hauptwasseranschlüssen usw. sodass im Falle von (klimabedingten) Krisen rasch gehandelt werden kann.

Das Projekt wurde von den KLAR! Regionen initiiert. Der Niederösterreichische Zivilschutzverband unterstützt es durch das Fachwissen der Expertinnen und Experten, sowie durch Layout und Druck der Broschüren. Dieses gemeinsame Engagement unterstreicht die Bedeutung von Zusammenarbeit in der Gemeinschaft, um die Sicherheit und Vorsorge für alle Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten.

Zurück

Mehr Informationen anfordern

Bitte addieren Sie 5 und 7.